Bundesverdienstmedaille für Brigitte Römpp

Frau Römpp nahm aus dem Händen des Herrn Landrates Klotz die Bundesverdienstmedaille in einer kleinen Feierstunde im Landratsamt Oberallgäu entgegen.

Sie ist als Gründungsmitglied und Hauptakteurin für den Verein Mdantsane tätig. Frau Römpp oder eben Brigitte hilft (seit 1998) Straßenkindern in Südafrika, heute ist das die Hope-Schools für AIDS betroffene Kinder in East London(SA).

Ebenso bemüht sich der Verein um die Gesundheit von Kindern, die in den von Tschernobyl betroffenen Gebiete in Belarus und der Ukraine leben. In den ersten Jahren ab 1995 hat der Verein Medikamente und Krankenhauseinrichtungen im Wert von ca. € 500.000,- nach Belarus transportiert; dazu in Konvois ca. 2.000 Pakete mit Kleidung, Schulmaterial und Lebensmitteln meist an das Waisenhaus von Svetlogorsk. Dazu haben sie zunächst Kinder aus dem Oblast Gomel(Weißrussland) ins Allgäu eingeladen für 3 Wochen und bis zu 3 Monaten. Diese Zeit verbrachten die Kinder in Familien, um Abstand zu den verseuchten Gebieten zu gewinnen, denn am meisten gefährdet durch den radioaktiven Outfall sind Kinder im Alter bis zu 11 - 12 Jahren. Das waren bisher etwa 500 Kinder.

Seit 2014 holt der Verein Kinder aus der Ukraine in die Karpaten zur Erholung vom Verein finanziert und meist von Freiwilligen begleitet. Das sind Kinder aus den aktuellen Kriegsgebieten, aber vor allem Kinder, die durch Tschernobyl Handycaps erlitten haben oder Kinder von der Straße, die im Sozialzentrum Fastiv betreut werden, bisher etwa 500.

Mdantsane heißt ursprünglich in der Sprache der Xhosa aus Südafrika "Siedlung an der Biegung des Flusses". Das ist auch die Bedeutung von Cambodunum, dem heutigen Kempten, wo der Verein seit 1998 seinen Sitz hat.

Der Landrat hob in seiner Laudatio das Kämpferherz von Frau Römpp hervor. Er selber war als damaliger Haldenwanger - Bürgermeister zu Besuch in der Ukraine mit Frau Römpp. "Weil diese, so der Landrat immer überprüft wie Ihre Spenden verwendet werden ". Der Landrat beschrieb Frau Römpp mit Worten wie "Ausdauernd und mit Mut ". Wer Lust hat zu helfen oder sich informieren möchte, egal ob mit Sachleistungen, Manpower oder Geld kann gerne mit Frau Römpp Kontakt aufnehmen unter 08304-929676

Frau Römpp ist seit 15 Jahren darüber hinaus Mitglied der ÖDP Oberallgäu-Kempten und war für uns in allen Wahlkämpfen tätig als Kandidatin, aktuell hat sie sich auf der Liste für den Bezirkstag Schwaben aufstellen lassen. Aktiv vom Plakatieren bis zu Wählergesprächen ist unsere Brigitte. Ihre Bekanntheit trug dazu bei, dass der Name ÖDPin der Region für Soziales Engagement steht. Oder eben "schau auf deine aktiven Nachbarn im Dorf, dann findest Du die ÖDP'ler".


Zurück