Endlich gesund genießen! Agrarwende jetzt! ÖDP-Abgeordneter im Europaparlament Prof. Dr. Klaus Buchner im Zeughaus Augsburg

Die skrupellose Agrarindustrie zerstört nicht nur die bäuerlichen Familienbetriebe bei uns, sondern die Lebensgrundlagen in der ganzen Welt. Den Augsburgern, die den Vortrag des ÖDP Abgeordneten im Europaparlament Prof. Dr. Klaus Buchner hörten, verging der Appetit.

„Endlich wieder gesund genießen! Agrarwende für Verbraucher, Bauern und Natur.“ Fordert der engagierte Ökologe. Der Regenwald verschwindet, Glyphosat und andere Gifte sind in unserem Blut zu finden, Tiere werden gequält und misshandelt. Die Liste der Verbrechen der profitgierigen Konzerne ist lang. Unverantwortlicher Einsatz von Antibiotika in der Tierzucht, aber auch in der Medizin produziert lebensgefährliche Keime, die gegen Antibiotika resistent sind.“ Die Charité in Berlin prognostiziert für 2050, dass mehr Menschen an resistenten Keimen sterben werden als an Krebs!“ so Buchner eindringlich,

„Wir alle wollen wieder gesund genießen! Was können wir tun?“ Die EU und die Regierungen folgen dem gnadenlosen Diktat der Industrie, wie das grausame Vorgehen bei Glyphosat nochmal bestätigt hat. „Kaufen sie wirklich nur verantwortungsvoll produzierte Lebensmittel! Verhindern wir die katastrophalen Handelsabkommen und wählen wir die richtige Partei!“ Buchner ganz konkret. Besonders die Landtagswahlen in Bayern, wo die Korruption und Umweltzerstörung am größten ist, ist es wichtig „die CSU in die Wüste zu schicken“.

Die Landtagskandidaten für die Stimmkreise Augsburg Ost und West, Stadtrat Christian Pettinger und ÖDP-Landesvorstandsmitglied Manfred Link, hatten den engagierten Abgeordneten eingeladen. Auch die dortigen Bezirkstagskandidaten Julia Winkler und Robert Huemer stellten sich vor.

Fotos: Willi Streit, ÖDP Bayern
Von links nach rechts: Dr. Manfred Link, Prof. Dr. Klaus Buchner, Christian Pettinger

Zurück

Die ÖDP Schwaben verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen