Update - Leserbrief zu "Himmelhoch jauchzend - zu Tode betrübt" vom 15.02.2019 in der MZ

Der Ortsverband des BBV in Bad Grönenbach gibt die beleidigte Leberwurst und will also heuer auf sein Blühstreifenprogramm verzichten. Damit wird die Behauptung, dass auch die Landwirte für den Artenerhalt sind, ad absurdum geführt. Und nicht nur das. Der Bayerische Bauernverband ruft seine Mitglieder auf, im Jahr 2019 möglichst viele Blühstreifen und Blühflächen anzulegen. Die Aktion heißt "Bayern blüht auf". Es soll deutlich das Engagement für Umwelt- und Naturschutz unter Beweis gestellt werden. Wörtlich heißt es: "Wir tun flächendeckend etwas für die Artenvielfalt in Feld und Flur!" Danke, wunderbar. Wir Privaten machen mit. Aber leider der OV des BBV in Bad Grönenbach nicht.

Darauf ein Leserbrief einer Ortsbäuerin:

"Es ist leichter, jemanden als eine beleidigte Leberwurst abzustemplen, als selber etwas zu tun. Schauen Sie doch zuerst in Ihren Garten oder noch besser, Sie pachten einen Hektar Wiese und machen daraus eine Blumenwiese. Es dürfen natürlich keine Kosten und Mühen gescheut werden. Ich schaue mir das gerne an."


Zurück

Die ÖDP Schwaben verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen