Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP zieht in Neu-Ulm mit Gabriela Schimmer-Göresz in den Bundestagswahlkampf

„Was die Wählerinnen und Wähler bei der ÖDP bekommen, das ist klare Kante, klare Ansage und eine eindeutige Absage an das Weiter so, weiter wie bisher,“ sagt Gabriela Schimmer Göresz. 17 Mitglieder der Ökologisch-Demokratischen Partei – ÖDP - im Bundestagswahlkreis 255 Neu-Ulm haben sie in Roggenburg zur Direktkandidatin für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag nominiert.

Gabriela Schimmer-Göresz

In ihrer programmatischen Rede fasste Schimmer-Göresz die wichtigsten Ziele der Ökodemokraten zusammen: „Wir brauchen eine effiziente Kreislaufwirtschaft, die neue und sinnvolle Arbeitsplätze schafft“. Die Direktkandidatin geißelt ständiges Wirtschaftswachstum als Mythos, als fatalen Irrtum, selbst dann, wenn es grün angestrichen daher kommt. Sie formuliert als Lösung die Postwachstumsökonomie und fordert ein neues Politikverständnis.
„Wir brauchen eine nachhaltige Gesellschaftspolitik, die dafür Sorge trägt, dass im Generationenvertrag Lasten und Nutzen leistungsgerecht verteilt werden. Wir brauchen eine neue Balance zwischen dem Ich und dem Wir. Wir brauchen ein Ende der Selbstbedienungsmentalität der politischen Elite. Wir brauchen den Mut zu unbequemen Wahrheiten und keine Politiker, die die Menschen mit unglaubwürdigen Versprechen ködern. Wir brauchen eine weitschauende Politik, die offen darüber spricht, dass ein Weniger an materiellem Überfluss ein Mehr für den Erhalt unserer Gesellschaft und der natürlichen Lebensgrundlagen bedeutet.“, so Schimmer-Göresz leidenschaftlich. Seit 30 Jahren streite die ÖDP für diese Ziele.
Bei allen außerparlamentarischen Erfolgen der Partei und neben den zahlreichen kommunalpolitischen Mandaten, welche die Partei vor allem in Bayern errungen habe, sei es dringend an der Zeit, dass die ÖDP auch in den bayrischen Landtag gewählt werde und sich bundespolitisch mehr Gehör verschaffen könne. Gabriela Schimmer-Göresz, die geborene Memmingerin, ist in Osterberg-Weiler zuhause. Sie ist ÖDP-Vorsitzende im Bezirk Schwaben und in den Kreisverbänden Neu-Ulm und Memmingen.  

    Als Delegierte zur Vertreterversammlung auf Landesebene wurden Renate
Görlitz, Max Wegele, Alfred Walker, Thomas Schwarzer und Jürgen Kohler gewählt..

Zurück